Zusätzliche Angebote ehem. DDR

  • Ehemalige Heimkinder aus der damaligen DDR haben die Möglichkeit, bei den örtlichen Landgerichten einen Antrag auf  Rehabilitierung zu stellen. Grundlage bietet das SED Unrechtsbeseitigungsgesetz und das „Strafrechtliche Rehabilitierungsgesetz (StrRehaG).  Rehabilitiert werden ehemalige Heimkinder, deren Heimaufenthalte in Verbindung mit politischer Verfolgung stehen. Für Heimkinder mit Aufenthalt in dem ehemaligen Jugendwerkhof Torgau besteht eine gute Aussicht auf Rehabilitierung. Zu prüfen ist auch, ob Leistungen aus dem Opferentschädigungsgesetz (OEG) in Frage kommen.
Zur Beratung stehen Ihnen folgende Stellen zur Verfügung: